afd logo

Tag des offenen Denkmals 2019

Autorin:
Die erste Führung mit Dr. Peter Henrich Die erste Führung mit Dr. Peter Henrich AFVD/Tim Köchner

Tag des offenen Denkmals – Präsentation der Grabungsergebnisse

Traditionell werden immer am Tag des offenen Denkmals die Ergebnisse der 3-wöchigen Grabung der Öffentlichkeit mit einem kleinen Römerfest präsentiert.

Erfreulich war, dass direkt zu Beginn viele Gäste begrüßt werden konnten – u.a. unsere Landtagsabgeordnete und Landtagsvizepräsidentin Astrid Schmitt MdL, Verbandsbürgermeister Hans Peter Böffgen und Ortsbürgermeister Gottfried Wawers. Landrat Heinz-Peter Thiel konnte erst am Nachmittag – leider bei Regen - die Grabung besuchen.

Die zum Ausdruck gebrachte Wertschätzung für die Arbeit des AFVD wird allen Teilnehmern der diesjährigen Kampagne gutgetan haben und spornt an, weiter so zu machen.

Nach einer kurzen Einführung durch Dr. Peter Henrich übernahm dieser die erste Führung über das Gelände. Unterstützt wurde er von Gabriel Heeren M.A. und Johanna Steffestun, so dass alle Gäste in den Genuss ausführlicher Erklärungen kommen konnten.

Zwei besondere Aktionen waren für die Zuschauer ebenfalls sehr interessant: das Schmieden der Nachbildung einer Axt aus dem 5. Jahrhundert die während der Grabung 2016 gefunden wurde, durch unseren Duppacher Schmied, Thomas Knauf, sowie Einblicke in die römische Küche mit dem Historiker und Buchautor Michael Kuhn.

Thomas Knauf hatte seine Schmiede ausgelagert und ausführliche Vorarbeit geleistet. Mit Begeisterung erklärte und zeigte er den Zuschauern wie aus einem Metallstück eine Axt geschmiedet wird. Wir hoffen, dass die Fotos die Eindrücke vermitteln können. Tatkräftige Unterstützung leistete sein Schwiegersohn Sebastian Quetsch.

Michael Kuhn präsentierte sein Werk „Der Geschmack des Weltreichs – Einführung in die römische Küche“. Besonders gefragt waren natürlich die leckeren Kostproben, wodurch die Zuschauer das Gehörte direkt geschmacklich umsetzen konnten. Zu seinem Vortrag über römischen Wein versammelten sich viele Gäste im Zelt, da der Regen es draußen mittlerweile ungemütlich machte.

Fehlen dürfen an diesem Tag natürlich nicht die römischen Speisen und Getränke wie Lucanische Würste, römische Brötchen, römische Waffeln, Mulsum – in diesem Jahr als Heißgetränk.Diese nicht alltäglichen Köstlichkeiten werden speziell für den Tag des offenen Denkmals von einem Metzger und einem Bäcker aus einem Nachbarort hergestellt.

Auch wenn es der Wettergott am Nachmittag nicht gut mit uns meinte, waren wir doch erstaunt, dass trotzdem immer viele interessierte Gäste auf das Grabungsgelände kamen. Es ist und bleibt ein besonderes Erlebnis, einen Blick in die Zeit unserer frühen Vorfahren zu machen. 

Allen ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und die geleistete Arbeit, in welcher Form auch immer: Zuschüsse, Spenden, Mittagessen, Kaffee, Kuchen und vor allen Dingen die harte Arbeit vor Ort.

Gelesen 373 mal Stand: 15.09.2019
Mehr in dieser Kategorie: « Grabungskampagne 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen