afd logo

Presseberichte

Presseberichte

Meldungen der regionalen Presse.

Tag der offenen Tür in den römischen Ausgrabungsstätten lockt viele Besucher

Duppach. (git) Mehr als 800 Besucher trotzten der großen Hitze und kamen zum Tag der offenen Tür zu den römischen Ausgrabungsstätten in Duppach-Weiermühle.

Duppach-Weiermühle. (ws), „Duppach liegt nicht am Rande, sondern mitten in Europa″, sagte Dr. Christoph Uhsadel von der Commerzbank-Stiftung in Frankfurt, als er zusammen mit dem Vorstandssprecher der Bank, Klaus Peter Müller, einen Scheck von 10.000 Euro an Dr. Karin Göthert vom Archäologischen Institut der Uni Köln an der Grabungsstelle Nähe Weiermühle überreichte.

Am Sonntag laden Archäologen zum Tag der offenen Tür nach Duppach ein

Archäologen laden Besucher am Wochenende  zum „Tag der offenen Tür″ ein - viele spektakuläre Funde bei der Fortsetzung der Grabungen  in Duppach-Weiermühle gemacht.

Duppach:

Um 19 Uhr beginn am Montag, 30. Juni, im Dorfgemeinschaftshaus die Gründungsversammlung des »Archäologischen Fördervereins Duppach«. Hauptaufgabe wird die weitere Förderung der Ausgrabungsarbeiten im Bereich Weiermühle sein. Infos vorab unter Tel.; (06558) 8545.

Gründungsversammlung am Montag, 30.06.2003, 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Duppach

Die Archäologen des Archäologischen Istitus der Universität zu Köln werden in diesem Jahr weitere Grabungsarbeiten in Duppach-Weiermühle durchführen. Um diese Arbeiten und die weitere wissenschaftliche Forschung zu unterstützen, wird am Montag, dem 30.06.2003, ein Archäologischer Förderverein Duppach gegründet.

14 Schüler des St. Matthias-Gymnasiums in Gerolstein als archäologische Grabungshelfer live dabei

Gerade war mal wieder so eine Situation. Die Atmosphäre um die Duppacher Ausgrabungsstelle im Ortsteil Weiermühle im Spätherbst war schier elektrisch geladen.

Gründungsversammlung 30. Juni, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus

Die Fachleute des Archäologischen Institus der Universität Köln werden in diesem Jahr weitere Grabungsarbeiten in Duppach-Weiermühle durchführen. Um diese Arbeiten und die weitere wissenschaftliche Forschung zu unterstützen, wird am Montag, 30. Juni, ein Archäologischer Förderverein Duppach gegründet.

Erst hü, dann hott: Mit einer schwachen Vorstellung in Sachen Zuschusspolitik hat sich der Gerolsteiner Verbandsgemeinderat im Jahr 2003 verabschiedet. Es ist nicht nachvollziehbar, dass der Rat einerseits den Zuschussantrag für die Fortführung der Ausgrabungen in Duppach mit Verweis auf das fehlende Konzept ablehnt, andererseits die gleichen Ratsmitglieder nur fünf Minuten später wie selbstverständlich das geforderte Geld für die Errichtung eines historischen Parks bereitstellen. Und zwar auch, um ein Konzept für jenen Park zu erstellen.

In der Zeit von August bis September 2002 stand unseren Schülern der Grund- und Leistungskurse im Fach Geschichte die Möglichkeit offen, ehrenamtlich bei Ausgrabungen in Duppach zu helfen.

Archäologe stellt in Duppach erstmals restaurierte Funde der Öffentlichkeit vor

Duppach. (red) Groß war das Interesse an dem Vortrag von Peter Henrich, Doktorand des Archäologischen Instituts der Universität Köln, im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus in Duppach.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen