afd logo

Quiz: Im Abenteuerland Geschichte

Region. Sozusagen ans Eingemachte der Geschichte geht es beim diesjährigen "Tag des offenen Denkmals". Bodendenkmäler sind das zentrale Thema des Denkmaltags 2008. Darunter fällt, was im Archiv des Erdbodens verborgen ist und kurz gesagt als Ausgrabung die Archäologen beschäftigt und der Nachwelt sichtbar gemacht wird. Überirdisches steht dagegen im Zentrum der Bauforschung, dem zweiten Schwerpunkt des Tages. Mit ihrer Hilfe wird das historisch gebaute Erbe dokumentiert und befundet.

Neues an der Denkmalfront

Zu beiden Themen gibt es auf der Liste der offenen Denkmäler jede Menge Spannendes. Wer indes einfach nur einen Trip ins Abenteuerland Geschichte mit einem Sonntagsausflug verbinden möchte oder einfach mal sehen will, was es Neues an der Denkmalfront gibt, kommt auch auf seine Kosten. Absolutes Highlight unter den archäologischen Attraktionen - sozusagen als Nachwehen von Konstantin - sind die Ausgrabungen unter der Trierer Basilika. Dort gibt es Reste des spätantiken Kaiserpalastes und der römischen Wohnbebauung zu sehen. Immer einen Besuch wert sind ein paar Straßen weiter die Barbarathermen. Interessant ist auch ein Besuch der Römischen Villa in Wittlich mit Führung durch das Denkmal. Wer sich vor Ort informieren will, wie Archäologen arbeiten, der ist im Tempelbezirk und im Gräberfeld des Archäologieparks Belginum in Morbach-Wederath richtig. Wem das alles viel zu viel Theorie und zu wenig greifbar bleibt, der kann sich im Tempelbezirk Tawern und im Brauhaus Mannebach wie ein alter Römer fühlen. Keine Lust auf Ausgebuddeltes? Auch kein Problem, überirdisch wartet Hochattraktives: Der Renner unter dem überirdisch gebauten Erbe ist Schloss Malberg mit seinen wunderbaren, gerade restaurierten Wandbespannungen, geradezu ein Muss an diesem Denkmaltag. Immer ein Erlebnis ist das Cusanusstift in Bernkastel-Kues mit seinem schönen gotischen Ensemble und seinen wertvollen Handschriften. Natürlich müssen es nicht die Fünf-Sterne-Denkmäler sein. Die Attraktionen abseits der großen Denkmalroute sind auch sehr lohnend.

Stumm-Orgeln erklingen

Orgelfreunde wird es zu den Stumm-Orgeln der Evangelischen Kirchen in Kleinich oder Mülheim ziehen. Die privaten Flurküchen- und Quereinhäuser sind mit ihren aus der Zeit erhaltenen Einrichtungsteilen oder ihren freigelegten Wandmalereien nicht nur beredte Zeugen der Vergangenheit. Denkmalbesitzern und solchen, die es werden wollen, bietet sich im Gespräch mit den Eigentümern auch meistens ein anregender Erfahrungsaustausch (Mehren "Greisse Haus", Altes Schmiedehaus Meerfeld, Sog. Burg Wolsfeld, "Haus Briel Trier-Ehrang). Richtig schöne Ausflugziele bleiben die zahlreichen Mühlen, die auch dieses Jahr wieder ihre Tore geöffnet haben. Einführung in die praktische Arbeit der Bauforschung gibt es in der ehemaligen Bischöflichen Burg in Pfalzel. Der Denkmallust sind also kaum Grenzen gesetzt. Eher verwirrend ist die Broschüre zum Denkmaltag. Hilfreich wäre eine durchgehende Denkmalliste mit Denkmal, Adresse, Öffnungszeiten. Querverweise auf zusätzliche Beschreibungen sollten davon unabhängig hinzugefügt werden. Info: Denkmalbroschüre bei: GDKE Rheinland-Pfalz, Direktion Landesdenkmalpflege, Schillerstraße 44, Erthaler Hof, 55116 Mainz, Tel.: 06131/ 2016-0, sowie bei den Kreisverwaltungen und dem städtischen Denkmalamt Trier, Denkmalliste im Internet: für ganz Rheinland-Pfalz:  www.gdke-rlp.de, für ganz Deutschland: www. denkmalschutz.de

Denkmalliste für die Region

Stadt Trier Barbarathermen, Weimarer Allee 2, Besichtigung: 10.30-17.30 Uhr , Führungen stündlich in geschl. Gruppen (letzte Führung 16.30Uhr), Basilika, Konstantinplatz 1, 1. "Basilika" und ehem. Kurfürstliches Schloss mit Palastgarten, Besichtigung 10-18 Uhr , Führungen halbstündlich ab 11 Uhr, 10 Uhr themenbezogener Gottesdienst, Weinstand im Innenhof, 2. Römischer Kryptoporticus und Ausgrabungen, Führungen 10, 12, 14 und 16 Uhr, Vermessungs- und Katasteramt, Sichelstraße 8, Führungen 11-17 , 11-16 Uhr Dokumentation und Präsentation historischer Postkarten des Gebäudes Trier-Biewer St. Jost Kapelle, Biewerer Straße 1, Besichtigung 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Trier-Ehrang "Haus Briel", Niederstraße 1 Besichtigung: 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Trier-Heiligkreuz "Herrenbrünnchen", (Ausgangspunkt der Trierer Wasserleitung), Metzer Allee, Besichtigung 10-17 Uhr, Führungen jeweils zur vollen Stunde Trier-Pfalzel Ehemalige Bischöfliche Burg, Stiftstraße 10, Methoden der Bauforschung, mit praktischen Demonstrationen durch das Institut Martiner Hof , Trier, Besichtigung 10-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Kreis Trier -Saarburg Longuich: "Alte Burg" , Ecke Maximinstraße/Burgstraße, 12-19 Uhr Führungen, 12 Uhr Vernissage Dr. Ursula Höh, Weinprobe Mannebach: Mannebacher Brauhaus, Hauptstraße 1, Besichtigung 10-19 Uhr, Führungen nach bedarf Tawern Gallo-römischer Tempelbezirk, Metzenberg, Besichtigung 10-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Kreis Vulkaneifel Duppach- Weiermühle: Römische Grabdenkmäler und Villenanlage, Besichtigung 10-16 Uhr, Führungen nach Bedarf Mehren Greisse-Haus, Steiningerstraße 30, Besichtigung: 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Schutz Trierer Quereinhaus, Burbergweg 2, Besichtigung 12-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Eifelkreis Bitburg-Prüm Bollendorf Schloss Weilerbach und Hütte, Besichtigung 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Malberg Schloss Malberg Besichtigung 10-18 Uhr, Führungen stündlich bei Bedarf, 15 und 16 Uhr Gartenkonzert Niederstedem Betzenhof, Esslinger Straße 1, Besichtigung 10-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Utscheid Wasserturm, Zum Wasserturm, 1, Besichtigung 15-17 Uhr, Führungen nach Bedarf Wolsfeld So genannte Burg, Hubertusstraße 27 Besichtigung 11-18 Uhr, Führungen jede volle Stunde Kreis Bernkastel -Wittlich Bengel- Springiersbach Historische Ölmühle an der B49, Besichtigung 10-18 Uhr, Führungen stündlich Bernkastel-Kues Märchenhotel & Restaurant "Anno 1640, Kallenfelsstraße 27, Besichtigung 11-17.30Uhr, Führungen 15 und 16.30 Uhr, Ideenwettbewerb Bernkastel-Kues St. Nikolaus-Hospital/ Cusanusstift, Cusanusufer 2, Besichtigung 14-18 Uhr Bernkastel -Kues-Wehlen Hofgut Stift Kloster Machern, Besichtigung. 9-19 Uhr, Führung 15 Uhr, Rallye im Historischen Spielzeug-Puppen- und Ikonenmuseum Bruch Molitorsmühle, Schulstraße 1, Besichtigung 11-17 Uhr Burgen: Hasenmühle, Mühlenweg 1, Besichtigung 12-18 Uhr, Führungen nach Bedarf Enkirch Großbachmühle, Im Großbachtal, Besichtigung 10-18 Uhr, Führungen nach Bedarf Kleinich: Evangelische Kirche, Besichtigung 11-18 Uhr, 17 Uhr Orgelkonzert Kröv Grabkapelle der Grafen von Kesselstatt, Ehrenmalstraße, Besichtigung 8-18 Uhr, Führungen 14-18 Uhr, kleine Weinprobe(kostenlos) Meerfeld Altes Schmiedehaus, Brunnenstraße 21, Besichtigung 14-18 Uhr, Führungen nach Bedarf Morbach Schmausemühle, Schmause mühle 2, Besichtigung 10-18 Uhr, Führungen nach Bedarf, Brotbacken Morbach-Wederath Archäologiepark Belginum, Keltenstraße 2, 11 Uhr Führung im Tempelbezirk 2, 14 Uhr im Gräberfeld, 16 Uhr Führung durch die Sonderausstellung "Belginum und der ländliche Raum in der Spätantike" Mülheim/Mosel Evangelische Kirche, Besichtigung 9-18 Uhr, Führungen 11,14,15, 16 Uhr 10 Uhr musikalischer Gottesdienst, 17 Uhr Musik auf der Stumm-Orgel Veldenz Schloss Veldenz Besichtigung 11-17 Uhr, Führungen nach Bedarf, 10 Uhr Gottesdienst im Rittersaal, Demonstration der Steinschleuder Villa Romana, Hauptstraße 28 Besichtigung 10-12 Uhr Wittlich Römische Villa, Am Mundwald Führungen 11-17 Uhr Wittlich-Wengerohr Alte kath. Kirche St. Johannes, Besichtigung:10-16 Uhr

Die Nachbarn

Perl Römische Villa Borg Führungen 11 und 15 Uhr Wadern Burg Dagstuhl, 15 - 17 Uhr Führungen

Weitere Informationen

  • Medium: Trierischer Volksfreund
  • Ausgabe: 08.09.2008
  • Autor: Eva-Maria Reuther
Gelesen 1860 mal Stand: 09.02.2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen