afd logo

Workcamp 2005

In der vergangenen Woche hieß es für die Teilnehmer des diesjährigen Jugendcamps, veranstaltet durch die ijgd Bonn (Internationale Jugendgemeinschaftsdenste) in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde, Abschied nehmen vom Gerolsteiner Land.

Die Gruppe, bestehend aus 17 Teilnehmern aus der ganzen Welt und ihren zwei Betreuern, arbeiteten während ihres Aufenthaltes in verschiedenen Projekten. So standen die Instandsetzung der Schutzhütte Papenkaule, Arbeiten im Bereich der Mühlsteinhöhle Roth, künstlerische Malarbeiten in der Regionalen Schule sowie Ausgrabungen in Duppach auf dem Tagesprogramm. Neben den täglichen Arbeiten konnte die Gruppe ihre verbleibende Freizet selbst gestalten. So fanden u.a. ein Besuch bei der Jugendfeuerwehr Gerolstein, Wanderungen zur Dietzenley, zur Kasselburg und zum Rockeskyller Kopf sowie Fahrten nach Trier und Köln statt.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 19.08.2005
Gelesen 1059 mal Stand: 12.01.2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen