afd logo

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Exkursionen des Fördervereins (Einladungen / Berichte).

Diese Veranstaltung kann leider nicht stattfinden.
Wir informieren Sie über einen Ersatztermin.

 

40 Tonnen Stahl – die römische Schmiede von Duppach-Weiermühle

Vortrag am Freitag, 27.03.2020, 19.00 Uhr

mit Gabriel Heeren M.A. im Dorfgemeinschaftshaus Duppach

 

Riesige steinerne Greifen- und Löwenskulpturen von Grabdenkmälern aus dem Gräberfeld der römischen Villenanlage von Duppach-Weiermühle (Landkreis Vulkaneifel) machten das kleine Eifeldorf und seine Villa seit 2002 international bekannt.

Beim landesweiten Ehrenamtstag in Bad Hönningen konnten wir in diesem Jahr wieder vielen Gästen den Archäologischen Förderverein Duppach und seine Aktivitäten vorstellen. Viele Besucher zeigten sich beeindruckt von den bisherigen Aktivitäten, auch wenn erst erklärt werden musste, wo Duppach überhaupt zu finden ist. Diese Aufklärung haben wir natürlich gerne geleistet und so gleichzeitig Werbung für die Vulkaneifel und das Gerolsteiner Land macht.

Ein besonderes Ereignis war natürlich der Besuch unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit dem Präsidenten des rheinland-pfälzischen Landtags, Hendrik Hering, und der Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Besonders interessiert und beeindruckt über die geleistete Vereinsarbeit zeigte sich unser Kultusminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

 

Vortrag von Gabriel Heeren zur römischen Schmiede im Anschluss an die Mitgliederversammlung

Nachstehend eine Kurzfassung des Vortrages von Gabriel Heeren zu den bisherigen wissenschaftlichen Auswertungen der römischen Schmiede. Zahlreiche Fotos und Diagramme ergänzten während des sehr interessanten Vortrags das Thema.

Für Gerolstein war es schon ein ganz besonderes Ereignis, als sich am 15.10.1913 Kaiser Willhelm II die Ehre gab und die Erlöserkirche, die Villa Sarabodis und das Museum besuchte. Dokumente, Fotos und viele Exponate die bei den Ausgrabungen in der Villa Sarabodis und auf dem Judekirchhof gefunden wurden würdigen diesen Besuch und die Leidenschaft des Kaisers für die Archäologie.

Eine gut besuchte Mitgliederversammlung fand im 13. Jahr des Bestehens des Archäologischen Fördervereins Duppach in Steffeln statt.

Nachdem wir auf Einladung der Staatskanzlei  im vergangenen Jahr erstmals am landesweiten Ehrenamtstag in Trier teilnehmen durften, hatten wir in diesem Jahr die Möglichkeit, den Archäologischen Förderverein Duppach beim 13. Ehrenamtstag in Mayen zu präsentieren.

Landesweiter Ehrenamtstag in Trier am 06.09.2015

Am vergangenen Sonntag hatten wir beim landesweiten Ehrenamtstag in Trier die Gelegenheit den Archäologischen Förderverein Duppach e.V. an einem Infostand zu präsentieren.

Im Landesmuseum Koblenz, Haus der Archäologie, ist er nun zu sehen - der Greifenkopf

Ein beeindruckendes Bild am Beginn der Ausstellung: In Lebensgröße eine Fotografie vom damaligen Dorfschullehrer Funk neben der Löwen-Eber-Gruppe vor dem Abtransport in das Rheinische Landesmuseum Trier im Jahre 1921. Vor diesem Foto eine Replik des Greifenkopfes und Teil einer Tatze.

Dieser Vortrag von Dr. Marcus Reuter, Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, war schon ein besonderes Geburtstagsgeschenk für den AFD. Als zusätzliche Überraschung hatte er jedoch auch noch zwei Bücherpakete mit im Gepäck. Ausgewählte Publikationen bilden nun den Grundstock für eine eigene kleine Bibliothek des Archäologischen Fördervereins Duppach.

pullezeiAm Freitag, 27.09.2013 um 18.00 Uhr haben wir im Krimihotel in Hillesheim ein ganz besonderes Highlight zu bieten.

Dr. Marcus Reuter, Direktor des Rheinischen Landesmuseums in Trier, wird nach Hillesheim kommen und uns Einblicke in die Kriminalität in der Römerzeit gewähren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.