afd logo

(Duppach-Weiermühle) Im September 2014 hat der Archäologische Förderverein Duppach nach anderthalbjähriger Bauzeit den Nachbau eines römischen Speichergebäudes am Infopunkt Auf Bremscheid offiziell eröffnet. Nun hat ein Unwetter starke Schäden an zwei Seiten des Gebäudes angerichtet.

Kategorie Presseberichte

Wetterfeste Verkleidung mit Eichenholz und der Kräutergarten - das sind weiterhin die Schwerpunkte der aktuellen Arbeiten.

Die Reparaturarbeiten am 6-Pfostenbau schreiten gut voran. Die Längsseite ist mittlerweile komplett fertig. Wenn der Giebel nun auch noch entsprechend bearbeitet wurde, kann es regnen, stürmen, hageln oder schneien - ganz egal. Das Eichenholz wird jeder Wetterlage trotzen.  Vom Rheinischen Landesmuseum Trier wurde bereits bei den Planungen die Möglichkeit vorgeschlagen, dass Gebäude komplett mit Holz zu errichten. Nun sind beide Varianten zu sehen. Nächsten Samstag wird der Giebel in Angriff genommen, d.h. zunächst wieder Ausbesserungsarbeiten am Lehm- und Kalkputz und danach die Holzarbeiten.

Kategorie 6-Pfosten-Bau

Ein römischer  Kräutergarten entsteht

Der Anfang ist gemacht: Unkraut wurde gejätet und der Boden aufgelockert - die Beete sind vorbereitet. Als nächster Schritt muss nun der Stakettenzaun als Abgrenzung und Schutz vor Hasen, Rehen und sonstigen Tieren befestigt werden und dann kann gepflanzt werden.

Am kommenden Samstag werden wir also wieder am Infopunkt arbeiten, jedoch nicht nur beim Kräutergarten. Mit den Ausbesserungsarbeiten am Lehm- und Kalkputz wird ebenfalls begonnen. Das Gewitter am vergangenen Freitag hat an der Wetterseite weitere Schäden angerichtet. Hagelkörner haben sogar Löcher in den Kalkputz geschlagen. Eine ungewollte Bestätigung, dass die Wetterseite anschließend dauerhaft mit Eichenholz geschützt werden muss. Wir freuen uns - wie immer - über jede Unterstützung. Falls Sie Zeit haben, bitte kurz eine Mail senden. Falls es regnet wird der Arbeitseinsatz auf den nächsten Samstag verschoben.

Kategorie 6-Pfosten-Bau

Die Winterpause ist endgültig vorbei. Wir starten wieder mit den Arbeiten am Infopunkt „Auf Bremscheid“ und mit weiteren Aktivitäten.

Kräutergarten - am kommenden Samstag, den 06.06.2015 beginnen wir mit dem römischen Kräutergarten.Vorbereitende Erdarbeiten wie Unkraut entfernen, Boden auflockern, Steine als Abgrenzung setzen usw. stehen zunächst an.

Wetterschäden am 6-Pfostenbau - ab Samstag, 16.06.2015 werden am 6-Pfostenbau Reparaturarbeiten durchgeführt, d.h. zunächst Ausbesserung von Lehm- und Kalkputz an den beiden Wetterseiten außen und sogar auch innen. Anschließend werden diese Flächen mit Eichenholz vor weiteren widrigen Wetterkapriolen geschützt. Die Alternative dazu wäre, alle Jahre wieder im Frühjahr die Winterschäden zu beseitigen – keine Dauerlösung!

Interessant ist, dass an den beiden von der Wetterseite abgewandten Außenflächen keinerlei Schäden festzustellen sind. Deshalb werden diese auch weiter in dieser schönen und ansprechenden Optik erhalten bleiben.

Kategorie Rundschreiben
Seite 2 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen