afd logo

Allgemein

Allgemein

Staatsekretär Walter Schumacher aus Mainz unterwegs auf den Spuren der Römer

Im September 2014 wurde am Infopunkt „Römische Villenanlage“ bei Duppach-Weiermühle die Nachbildung eines römischen Speichergebäudes als Infocenter eröffnet. Da Herr Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Walter Schumacher bei der Eröffnung nicht anwesend sein konnte, hat er bei schönstem Winterwetter mit Schneetreiben diesen Besuch nachgeholt.

11.02.2011

Aktivitäten

Autorin:

 

Je mehr wir über unsere Vergangenheit wissen, desto besser können wir Zusammenhänge begreifen
und können wir aus der Geschichte und aus dem Leben unserer Vorfahren lernen.

Auf vielfältige Art und Weise, durch ganz unterschiedliche Aktionen möchten wir deshalb dem interessierten Mitbürger die Archäologie näher bringen.

Der Archäologischen Förderverein Duppach lädt aus diesem Grunde nicht nur regelmäßig zu Mitgliederversammlungen mit speziellen Vorträgen ein, sondern beteiligt sich auch immer wieder (je nach dem entsprechenden Thema)  am Tag des offenen Denkmals, veranstaltet Römerfeste, bietet Fahrten zu besonderen Projekten oder Museen an und organisiert Ausstellungen. Dies sind nur einige Punkte, die wir unter dem Oberthema Aktivitäten auf diesen Seiten der Homepage dokumentieren.

Besonders möchten wir Sie schon heute auf die bis 2013 geplante Rekonstruktion eines 6-Pfostenbaues hinweisen – Informationen dazu werden Sie natürlich hier finden.

Schauen Sie also immer wieder mal rein!

01.02.2011

Der Förderverein

Autorin:

Warum gibt es in Duppach einen Archäologischen Förderverein?

Das wird sich sicher der ein oder andere Leser fragen.

Die Grabungen, die Grabungsgeschichte und das große Interesse zeigen uns, dass diese Vereinsgründung richtig und wichtig war. Dazu ein kurzer Rückblick.

01.02.2011

Satzung

Autor:

Archäologischer Förderverein Duppach
Sitz Duppach

Satzung

10.02.2011

Mitglied werden

Autorin:

Sie möchten Mitglied bei uns werden? Prima Idee!

Aber auch wenn hier alles elektrisch läuft - um formell Mitglied unseres Fördervereins zu werden, müssen Sie wie in alten Zeiten ein Formular ausfüllen. Die Mitgliedschaft kostet Geld, und um Ihre Beiträge abzurufen, brauchen wir Ihre Unterschrift.

Wenn Sie Fragen haben, dann stellen Sie die bitte hier. Wir nehmen so schnell wie möglich mit Ihnen Kontakt auf. Im Kasten (rechts) bieten wie Ihnen die Möglichkeit, vorab schon einmal das Beitragsformular und/oder unsere Satzung herunterzuladen.

Ihr Name:*
E-Mail:*
Nachricht:*
Bestätigung:

MitgliederversammlungDie Mitgliederversammlung ist das entscheidende Organ unseres Fördervereins. Als eingetragener Verein sind wir verpflichtet, jährlich mindestens ein mal solch eine Versammlung durchzuführen. Soweit die Theorie.

In der Praxis betrachten wir diese Zusammenkunft nicht als „Pflichtübung”, sondern als willkommene Gelegenheit, uns persönlich zu begegnen und über unsere Arbeit untereinander und mit den gern gesehenen Gästen zu diskutieren. Neben den formalen Abläufen gibt es also immer reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Wir nutzen diese Veranstaltung auch, um im Anschluß an den offiziellen Teil über jeweils ein spezielles Thema unserer Arbeit ausführlich zu berichten.

 

Nächste geplante (ordentliche) Mitgliederversammlung: Freitag, 17. November 2017.

04.01.2011

Der Vorstand

Autorin:

Der Vorstand des Fördervereins. Er wurde bei der Mitgliederversammlung am 30.10.2015 gewählt.

LAG LOGO
Nachbau eines römischen Speichergebäudes

 

In der Nähe des Grabungsgeländes ist seit Anfang Mai 2013 die Nachbildung eines römischen Speichergebäudes (6-Pfostenbau) entstanden. In mehr als 2.500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben Vereinsmitglieder und Freunde des AFD es geschafft, dieses Gebäude zu errichten.

Schauen Sie sich unser Bilderalbum an. In vielen Artikeln unter „Aktitäten 6-Pfostenbau“ sind chronologisch in Wort und Bild alle Arbeitsschritte dokumentiert, beginnend mit einer Aufnahme der Eichen im Duppacher Gemeindewald, dem Transport zum Infopunkt „Auf Bremscheid“, dem Einsatz des mobilen Sägewerks und von da an alle Arbeitseinsätze. Pfosten, Balken und Sparren beilen, Fundamente herstellen, Pfosten einsetzen, Balken und Sparren befestigen, mit Eiche-Dachschindeln das Dach decken, mit Haselruten die Wände flechten und mit Lehm verputzen. Sie können mit erleben, wie das Gebäude wächst und fertiggestellt wird. Eine spannende Geschichte die nach 1 ½-jähriger Bauzeit ihren Abschluss gefunden hat. Siehe hierzu auch einen Flyer mit Kurzinformationen zur Baumaßnahme.

Die offizielle Eröffnung des Infopunkts „Auf Bremscheid“ fand am Sonntag, 14.09.2014 statt. Im Gebäude findet der Besucher ausführliche Informationen zur Grabungsgeschichte, der römischen Geschichte und der Arbeit der Archäologen. Neben dem 6-Pfostenbau wurde eine Exedra (Sitzkreis) aus römischen Steinen errichtet. Ein Ort zum Verweilen und zum Entspannen. Oberhalb dieses Sitzkreises wacht der Greifenkopf und beobachtet das Geschehen.

Die Baumaßnahme ist über das Leader-Programm gefördert worden. Die Exedra und die Renovierung des Bauwagens wurden durch die Aktion „RWE Aktiv vor Ort“ unterstützt.

 

So finden Sie uns

Unser Info-Punkt liegt nicht an einer regulären Verkehrsstrasse, sondern „mitten im Gelände”. Ganz sicher finden Sie ihn, wenn Sie Ihr Navi mit folgenden Daten füttern: (Breitengrad - 50.265855); (Längengrad - 6.577109).

International

German Dutch English French

Info-Punkt „Auf Bremscheid”

In der Nähe des Grabungsgeländes ist seit Anfang Mai 2013 die Nachbildung eines römischen Speichergebäudes (6-Pfostenbau) entstanden. In mehr als 2.500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben Vereinsmitglieder und Freunde des AFD es geschafft, dieses Gebäude zu errichten.

Unser Info-Zentrum am Grabungsgelände

Neue Beiträge