afd logo

Grabungsarbeiten waren für Publikum offen

Duppach-Weiermühle. (ws) Nach wie vor, auch bei der derzeit heißen Witterung, sind die Grabungsarbeiten um das hier freigelege römische Grabdenkmal für die Bevöllkerung hochinteressant.

Rund 800 Besucher waren am vergangenen Sonntag beim erneuten Tag der offenen Tür gekommen, um sich über die Arbeit und Ergebnisse der archäologischen Grabungen zu informieren. Immer wieder staunen auch die Fachleute über Zahl und Qualität der Fundstücke und Entdeckungen. Die Archäologen der Uni Köln informierten die Besucher über das Geschehen, die Funde und die gewonnenen Erkenntnisse. Der örtliche Förderverein unterstützte sie dabei, sorgte mit einem Rahmenprogramm für die Kinder und hatte Essen und Trinken parat. Der jüngt erst gegründete Förderverein ist inzwischen auf 80 Mitglieder angewachsen. Die Grabungsflächen umfassen inzwischen bereits mehrere hundert Quadratmeter und immer rnoch tauchen neue Hinweise auf vorhandene archäologische Fundstätten auf.

Weitere Informationen

  • Medium: Eifel Journal
  • Ausgabe: 14.08.2003
  • Autor: ws
Gelesen 619 mal Stand: 15.01.2015