afd logo

Neues zu den Römern in der Vulkaneifel

Duppach/Trier. (red) Das Rheinische Landesmuseum Trier gibt ein neues Buch zu archäologischen Ausgrabungen in Duppach bei Gerolstein heraus.

Duppach-Weiermühle ist Fundplatz eines monumental ausgestalteten Gräberfeldes einer römischen Villenanlage. Die im 2. und 3. Jahrhundert nach Christus errichteten Grabmonumente des Landgutes wurden in der Spätantike abgetragen und für die Konstruktion anderer Bauwerke zweckentfremdet. Der Ausgrabungskomplex von Duppach-Weiermühle fügt sich ein in die Reihe großer Villenanlagen der Region mit aufwendigen Grabanlagen. Dies ist der eindrucksvolle Beleg dafür, dass die westliche Vulkaneifel als Siedlungsgebiet dort tätiger Repräsentanten des römischen Staates gedient hat.

 

Peter Henrich: „Die römische Nekropole und die Villenanlage von Duppach-Weiermühle, Vulkaneifel”
206 Seiten, 141 Abbildungen, 84 Tafeln, ISBN 978-3-923319-75-6, 39 Euro.

Weitere Informationen

  • Medium: Trierischer Volksfreund
  • Ausgabe: 23.09.2010
  • Autor: red
Gelesen 683 mal Stand: 09.02.2015