afd logo

Mitgliederversammlung 2007

Autorin:

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2007.
11.07.2007, Steffeln, Gasthaus Sünnen.

Anwesend waren der gesamte Vorstand mit Ausnahme der Schriftführerin Dr. Marianne Tabaczek sowie 25 weitere Mitglieder des Vereins.

TOP 1 Begrüßung

Begrüßung durch die Vorsitzende Maria Surges mit einem anschließenden Totengedenken an zwei verstorbene Mitglieder des Vereins.

Top 2 Bericht des Vorstandes

mit Rückblick auf die Aktivitäten der vergangenen Jahre seit Vereinsgründung,
Präsentation von Maria Surges und Dr. Peter Henrich

2003

• Vereinsgründung am 30.06.2003

• Tag der offenen Tür während der Grabung am 10.08.2003

• Fahrt am 17.08.2003 nach Bonn zur Ausstellung “Menschen-Zeiten-Räume / Archäologie in Deutschland“

• Übergabe eines Schecks der Commerzbankstiftung für das RLM Trier im August im Wert von 10 000,00€

2004

• Fahrt zur Ausstellungseröffnung „forum 04“ mit restaurierten Fundstücken aus Weiermühle am 28.03.2004

• Tag der offenen Tür während der Ausgrabung 2004 am 26. 06. 2004

• Juli 2004 Herausgabe der 1. Ausgabe der Vereinszeitschrift „Eiflia Archaeologica“

• Ausstellung mit restaurierten Original-Fundstücken der ersten Grabungsjahre im Rathaus Gerolstein und im Eisenmuseum Jünkerath am 07.09.2004

2005

• Fahrt zur Villa Nennig und Villa Borg am 16. 04. 2005

• Römerfest mit der Gruppe Fragmenta Antiqua während der Grabung 2005 am 14. 08. 2005

2006

• Besuch der Uni Fribourg/Schweiz zu einer metallurgischen Analyse im Januar 2006

• Herausgabe der 2. Ausgabe der Vereinszeitschrift „Eiflia Achaeologica“ im März 2006

• Fahrt ins römische Köln im Juni 2006

• Errichtung einer Infotafel in Blickrichtung des Grabungsgebiets im Juli 2006

• Geomagnetik durch Dr. Peter Henrich und Carsten Mischka im August 2006

2007

• Besprechung einer zeichnerischen Rekonstruktion der Anlage mit Nic Herber, Luxemburg im Januar 2007

• Anthropologische Untersuchung der toten Römer, die bei den Grabungen 2002 gefunden wurden

• Internationales Kolloquium anlässlich der Grabungsergebnisse im Archäologischen Institut der Universität zu Köln im Februar 2007

• Geoelektrik durch Dr. Peter Henrich und Carsten Mischka im August 2007

• Lesereise Antike Welt durch das römische Duppach im Oktober 2007

• Vorstellung einer detaillierten Rekonstruktionszeichnung der Duppacher Grabmäler im November 2007

Geplante Aktivitäten im Jahr 2008

• Vereinsfahrt nach Luxemburg im August

• Publikation des ersten Buches über die Grabungen 2002 bis 2005

• Weitere geomagnetischen Prospektionen

• Durchführung von Fachvorträgen (z. B. Vortrag zu den Ergebnisse der anthropologischen Untersuchung des in Duppach -Weiermühle gefundenen römischen Leichenbrands)

TOP 3 Rechenschaftsbericht des Kassenwarts

Der bis zur Mitgliederversammlung amtierende Kassenwart Sven Kapust übergab die Vorstellung des Kassenberichts an die Vorsitzende Maria Surges, da sie die Verwaltung der Vereinsgelder bis zur Neuwahl eines Kassenwarts übernommen hat. Herr Kapust trug hierzu berufliche und private Gründe für sein Ausfallen vor.

Gesamtübersicht der Einnahmen und Ausgaben des Archäologischen Fördervereins Duppach e.V. (in €)

Jahr Beiträge Spenden Sonstige
Einnahmen
Projektförd. Sonstige
Ausgaben
Einnahmen
Thyssen
Ausgaben
Thyssen
2003/
2004
3.380,00 2.150,00 1.975,86 3.793,75 406,00 0,00 0,00
2005 2.230,00 1.580,00 2.676,66 5.705,16 442,44 26.417,11 26,417,11
2006 1.995,00 65,00 3.107,81 4.524,60 1.989,00 5.621,81 5.621,81
2007 2.484,00 - 906,25 1.909,36 142,30 10.686,75 10.686,75
Gesamt 10.089,00 3.795,00 8.666,58 15.932,87 2.979,63 42.725,67 42,725,67
  • Einnahmen 22.550,58 Euro
  • Ausgaben 18.912,50 Euro
  • Kontostand 3.638,08 Euro

TOP 3.1/3.2 Prüfbericht der Kassenprüfung und Entlastung des Vorstands

Zum Kassenprüfer für das Jahr 2006 wurde Frau Benita Förster und Herr Rainer Berger gewählt. Frau Förster konnte ihre Funktion als Kassenprüferin nicht wahrnehmen und wurde von Herrn Thomas Knauf vertreten, der gemeinsam mit Herrn Berger die Kassenprüfung übernahm

Der Kassenprüfer Rainer Berger hatte keine Einwände zur Buchführung des Kassenwarts. Er fragte die versammelten Vereinsmitglieder nach der Entlastung des Vorstands. Diese Frage wurde einstimmig mit „Ja“ beantwortet.

TOP 4 Neuwahlen

Wahl des Vereinsvorstands für die kommenden 4 Jahre

TOP 4.1 Wahl eines Wahlleiters/Wahlleiterin

Als Wahlleiter wurde Herr Dr. Credner einstimmig gewählt.

TOP 4.2 Wahl des Vorstands und der Beisitzer/innen

Der Vorstand wurde mit Ausnahme des Kassenwarts einstimmig im Amt bestätigt und wiedergewählt

Als neuer Kassenwart wurde Heinz Lorse einstimmig von den Vereinsmitgliedern gewählt. Der bisherige Kassenwart scheidet aus dem Amt und dem Vorstand des Vereins aus.

TOP 4.3 Wahl der Kassenprüfer/innen

Zum Kassenprüfer für das Jahr 2007 wurden Herr Thomas Knauf und Herr Rainer Berger einstimmig von den Vereinsmitgliedern gewählt.

TOP 5 Vorstellung des 3. Jahresheftes

Die dritte Ausgabe des Vereinszeitschrift „Eiflia Archaeologica“ ist inhaltlich fertiggestellt, konnte jedoch aus technischen Gründen nicht gedruckt werden. Hintergrund ist der Verlust einer Festplatte beim Druckdienstleiter. Der Druck des dritten Jahreshefts erfolgt so schnell wie möglich.

TOP 6 Exkursionen

Im Jahr 2008 soll eine Exkursion zu der aktuellen Grabung von Dr. Peter Henrich nach Luxemburg stattfinden. Geplant ist auch ein Treffen mit einem archäologischen Förderverein aus Luxemburg vor Ort mit gemeinsamen Grillen.

TOP 7 Verschiedenes

Dr. Peter Henrich bearbeitet derzeit die Veröffentlichung über die Ausgrabungen in Duppach von den Jahren 2003 bis 2006. Das Buch soll im Februar / März 2008 erscheinen.

Die wissenschaftliche Rekonstruktion der Denkmäler von Dr. Marianne Tabaczek soll Ende 2008 vorliegen.

Der Fachvortrag zur Erläuterung der anthropologischen Hintergründe der Duppacher Leichenbrandfunde soll von Frau Dr. Heldt von der Universität Mainz gehalten werden, die auch die Analysen vorgenommen hat.

Nach der Prüfung vom Finanzamt Bernkastel-Wittlich ist der Verein weiterhin als gemeinnützig anerkannt.

Zum Abschluss folgte eine Bekanntgabe von Maria Surges: Durch den Gesetzgeber ist eine Neuerung erfolgt, die die Vereinsarbeit bezüglich der Ausstellung von Spendenbescheinigung vereinfacht: Bei Spenden und Mitgliedsbeiträgen unter 200,00 € müssen keine Spendenbescheinigungen mehr ausgestellt werden. Den Finanzämtern genügt eine Buchungsbestätigung der Bank (Kontoauszug) zur Anerkennung als Spende (vereinfachter Zuwendungsnachweis nach §50 Abs. 3 EstDV).

Gelesen 733 mal Stand: 07.02.2015