afd logo

Mitgliederversammlung 2009

Autorin:

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2009.
18.12.2009, Duppach, Gasthaus Dirks.

Vom Vorstand waren anwesend: Maria Surges (1. Vorsitzende), Peter Henrich (2. Vorsitzender), Heribert Steinmetz (Beisitzer), Markus Köchner (Beisitzer), Heinz Lorse (Schatzmeister), Marianne Tabaczek (Schriftführerin), Martin Wieland (Beisitzer).
Anwesende Mitglieder: 21

Top 1 : Bericht des Vorstandes

1.1 Fahrt nach Xanten

Am 09. 05. 2009 fand die Vereinsfahrt in das RömerMuseum und den Archäologischen Park Xanten statt. Dr. Markus Reuter, Mitarbeiter des Museum, führte die Gruppe durch beide Einrichtungen und verschaffte den Teilnehmern durch sein umfassendes Wissen einen detaillierten Einblick. Das allgemeine Urteil aller Teilnehmer: ein spannender, informativer und sehr unterhaltsamer Tag.

1.2 Kleinflächige Untersuchungen im September 2009

Vom 11. bis zum 13. September 2009 wurden kleine Grabungsschnitte im Bereich der Villenanlage von Duppach-Weiermühle aufgrund der Informationen aus den geomagnetischen Untersuchungen der letzten Jahre angelegt. Es wurden aus Zeitmangel jedoch keine Ausgrabung gemacht, sondern ausschließlich die Befunde dokumentiert.
Ein in der Geomagnetik als Ofen interpretierte Anlage konnte als Ofen bestätigt werden. Die als Villenanlage erkannte Struktur hat sich dagegen als geologische Formation herausgestellt.

Top 2 : Rechenschaftsbericht des Kassenwarts

Der Kassenwart, Heinz Lorse, erklärte kurz die an die Mitglieder ausgeteilte Aufstellung der Finanzen.

2.1  Prüfbericht der Kassenprüfung

Die Kassenprüfer Thomas Knauf und Ulrich Berger haben die Unterlagen des Kassenwarts geprüft. Sie befanden alles für sehr übersichtlich und verständlich und beglaubigten, dass die Bücher völlig korrekt geführt wurden.

2.2  Entlastung des Vorstandes

Aufgrund des Berichts der Kassenprüfer wurde der Vorstand von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

2.3 Wahl der Kassenprüfer

Als neue Kassenprüfer wurden Frau Elli Kleusch und Herr Thomas Knauf einstimmig gewählt.
Der Termin für die Kassenprüfung 2010 wird langfristig festgelegt.

Top 3 : Ausblick auf das Jahr 2010

3.1 Buch-Vorstellung

Es wurde angekündigt, dass der Archäologische Förderverein Duppach am 29. Dezember 2009 ab 1900 im Naturkundemuseum Gerolstein den zweite Band des Buches „Marcus, Soldat Roms“ gemeinsam mit der TW Gerolsteiner Land vorstellt. Zu dieser Veranstaltung wird auch der Autor Marcus Kuhn kommen, der aus seinem Buch vorlesen wird.

3.2  Eiflia Archaeologica

Anfang 2010 wird das 4. Jahresheft der Eiflia Archaeologica erscheinen. Der Inhalt:

  • Peter Henrich über die Auswertung der Beigaben römischer Gräber
  • Petra Held über die Analyse der Knochen aus den Duppacher Gräbern
  • Peter Henrich über die Ausgrabungen der Villa rustica in Waxweiler

3.3 Publikation über die Ausgrabungen in Duppach Weiermühle von 2002 bis 2005

Geplant ist, die Publikation nach ihrem Erscheinen in Gerolstein vorzustellen.

3.4 Geplante Unternehmungen für 2010

  • Im Frühjahr wird eine Mitgliederversammlung stattfinden auf der das 4. Jahresheft vorgestellt wird und auf der S. Ristow, ausgewiesener Spezialist für die Archäologie der Spätantike und des frühen Mittelalters, einen Vortrag halten wird.
  • Im Mai soll eine Vereinsfahrt nach Köln stattfinden, bei der das Untergeschoss und die Fundamente sowie das Dach des Doms besichtigt werden.
  • Eine zweite Fahrt nach Köln zur fünfjährig stattfindenden Landesausstellung „Archäologie in Nordrheinwestfalen“ wurde angeregt.

3.5 Ausgrabungen in Duppach-Weiermühle 2010

Geplant sind vierwöchige Ausgrabungen auf dem Gelände der Villa in Duppach-Weiermühle vom 30. August bis zum 19. September 2010. Der Termin hat den Vorteil, dass die meisten Felder abgeerntet sind und keine Ernteausfallentschädigung gezahlt werden muss. Außerdem findet in diesem Zeitraum der „Tag des offenen Denkmals“ statt, an dem sich der Verein mit den geöffneten Grabungsschnitten beteiligen kann.

Das genaue Grabungsziel kann erst definiert werden, wenn die Unternehmung mit dem Rheinischen Landesmuseum Trier sowie den Besitzern und Pächtern der Felder abgesprochen ist. Im Frühjahr 2010 werden die Ziele festgelegt sein und auf der nächsten Mitgliederversammlung vorgestellt werden. Die Finanzierung der Ausgrabung wird über den Verein getragen.

Gelesen 1019 mal Stand: 12.01.2015